Dehnungsmessung

Eine direkte Messung der Materialspannung ist nicht möglich. Daher wird die Gültigkeit des Hookeschen Gesetzes verwendet, das Spannung als Produkt der Werte des Elastizitätsmoduls und der relativen Verformung in Spannungsrichtung bei einachsiger Spannung definiert. Relative Verformungen werden durch viele Messmethoden bestimmt, die zusammen als Dehnungsmesssungen bezeichnet werden.

Das Unternehmen beschäftigt sich seit vielen Jahren mit tensometrischen Messungen und hat ihre Anwendung in vielen umgesetzten Projekten gefunden.

Ein großer Vorteil unseres Unternehmens ist die Möglichkeit, mehrere Abteilungen für eine vollständige Analyse des Projekts einzubeziehen. Das Projektteam unseres Unternehmens ist in der Lage, das Projekt so zu gestalten, dass die Verbindung des Experiments mit der Simulation hergestellt wird und somit umfassende Informationen erhalten werden.

Beispiele für Dehnungsmessstreifen:

  • Ermittlung der Drehmomentwerte am Ventilschaft
  • Messung der relativen Verformungen ausgewählter Teile und Positionen der Stoppelgrubber
  • Druckbehälterspannung
  • Spannen des Straßentransporterrahmens
  • Relative Verformungen, Schaufelspannungen und Lüfternaben
  • Messung der Rohrleitungsspannung im Kernkraftwerk Temelín
  • Messung des Drehmoments an den Rädern des Fahrzeugs im realen Betrieb
  • Messung der Restspannung im Gussstück
  • Messung der relativen Verformungen während Aufpralltests zur Entwicklung der Fahrzeugsicherheit
  • Entwicklung spezieller Sensoren