Straßenverkehrssicherheit

Wir führen vor allem Dienstleistungen im Bereich der Straßenverkehrssicherheit durch, die vor allem:

  • für die im Bereich der Straßenverkehrssicherheit tätigen Organisationen
  • für Gemeinden und Kreise
  • für die Polizei bei vorbeugenden Tätigkeiten
  • für die im Bereich der Straßenverkehrssicherheit aktiven Firmen
  • für die Werbeagenturen bei der Gestaltung der Materialien zum Thema Straßenverkehrssicherheit
  • für Journalisten bestimmt sind.

Sicherheit der Verkehrsteilnehmer

Die Menschen nutzen die verfügbaren Sicherheitselemente gar nicht oder schlecht (z.B. Sicherheitsgurten, Kindersitze, Reflexionselemente, Fahrrad-Schutzhelm).

Sie sind sich nicht dessen bewusst, was für physikalische Kräfte und Tatsachen bei einem Unfall wirken (ein großer Unterschied der Bremsstrecke bei einem auch relativ kleinen Geschwindigkeitsunterschied, ein Passagier hinten, der nicht angeschnallt ist, tötet die Menschen vorne, ein Aufprall bei einer auch relativ kleinen Geschwindigkeit kann tödlich sein, ein Airbag tötet nicht angeschnallte Personen oder diejenigen, die ihre Füße auf das Armaturenbrett legen, usw.).

Eine tiefere Erforschung der Unfälle, an der wir teilnehmen, bringt Erkenntnisse darüber, dass der große Teil der Unfälle unnötig tragische Folgen haben.
Die Aufgabe der Vorbeugungsmaßnahmen ist es solche Informationen anzubieten, die die Verkehrsteilnehmer davon überzeugen, dass ein sicheres Verhalten sinnvoll ist, und die ihnen eine richtige Verwendung der Sicherheitselemente verständlich erklären.

 

Präventionsprogramme zur Ausbildung und Sensibilisierung:
Die Gesellschaft Aurel CZ hat im Rahmen ihrer Entwicklung mehrere bisher einzigartigen Präventionsprogramme entwickelt, wie die Straßenverkehrssicherheit für verschiedene Zielgruppen wirksam zu präsentieren: Kinder, Fahrer, breite Öffentlichkeit.

Die Programme werden für verschiedene die Straßenverkehrssicherheit unterstützende Subjekte umgesetzt:

  • Städte
  • Stadtteile der Städte mit besonderer Stellung (Statutarstädte)
  • Staatsverwaltung
  • gemeinnützige Organisationen
  • im Bereich der Straßenverkehrssicherheit aktive Firmen

Präventionsmaterialien
Der Höhepunkt unserer Entwicklungsaktivitäten ist die Zusammenarbeit an dem Projekt zur Forschung der Verkehrssicherheit mit der Gesellschaft Škoda Auto, dass nicht nur als Quelle wertvoller Erkenntnisse gilt, sondern auch Umwelt ist, wo einzigartige Materialien entstehen. Als Beispiel können wir eine Serie präventiver Crashtests nennen, die die Folgen eines Fahrzeugaufpralls für die Besatzung realistisch zeigen und den Vergleich der Situationen anbieten, wenn alles in Ordnung ist und wenn im Gegensatz die Sicherheitsgrundsätze nicht eingehalten werden.

Eine tiefere Erforschung der Verkehrsunfälle, an denen wir teilnehmen, bringt Erkenntnisse darüber, dass der große Teil der Unfälle unnötig tragische Folgen haben.